Stephanie Mitbauer: “Normal woanders”


News aus Hildesheim: “Die Aktion von Stephanie Mitbauer ist entstanden im Interventions-Labor “Normal woanders – ein Feldversuch über richtiges Verhalten an falschen Orten und falsches Verhalten an richtigen Orten” das ich im letzten halben Jahr beim NoGoLab des Deutschen Theaters in Göttingen angeleitet habe”, von Markus Gustav Brinkmann.

Habe mir die Seite mal angeschaut, mache Aktion sind ziemlich gut. Bei anderen denke ich WTF. Bekanntlich liegt ja Kunst im Auge des Betrachters.

Ich stehe auf einer Mittelinsel mit Ampelanlage. Ich spreche Passanten mit der Bitte an, einen Euro zu nehmen, den ich ihnen reiche. Sie sollen ihn jemand geben, der ihnen entgegenkommt und ihn bitten, ihn durch die Unterführung – die parallel unterhalb des Übergangs verlauft – hindurchzutragen. Er möge ihn wiederum einem entgegenkommenden Passanten geben, der ihn mir wiederbringt. Es kreisen bis zu 12 Euro zugleich, hinterher habe ich von den 20 Euro noch 17 Euro übrig

Ich lasse mich mit dem Taxi an einer einsamen Mittelinsel aussetzen. Ausgestattet mit einem Notstromaggregat und einem Mobiltelefon. Mit dem Strom mache ich Licht, mit dem Telefon rufe ich den Pizzaexpress und eine Trinkhalle mit Bring-Service. Ich möchte, dass von den vorbeiführenden Verkehrswegen einige Menschen halt machen und sich eine Weile zu mir an den Klapptisch setzen. Pizza, Bier und Wodka helfen mir.

so long 0711

(via)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s