erster Blog-Beitrag von meiner Schwester


Ich weiß, was Du denkst von Heidi Depner

Gestern Abend war der „Gedankenleser“, deutscher Bestellerautor, Entertainer und Persönlichkeitstrainer in Stuttgart in der Rosenau, um sein neues Bühnenprogramm vorzustellen. Die Süddeutsche Zeitung hat ihn als „angehendes Weltwunder“ bezeichnet. Auch wenn ich seine Bücher bisher noch nicht gelesen habe, wollte ich mich davon selbst überzeugen lassen.

Die Atmosphäre in der Rosenau war wie immer genial und für so ein Abendprogramm bestens geeignet.

Der 40 jährige der selbst behauptet er hat keine übersinnlichen Kräfte brachte das Publikum – inklusive mir – zum Staunen und Grübeln. Ok, das ein oder andere mag noch irgendwie erklärbar sein…Durch viel Training, Konzentration, Beschäftigung mit Körpersprache etc. Aber glaubt mir, selbst das bekommt keiner von uns je hin.

 

Aber als er wieder ins Publikum kam um sich für seine nächste Nummer jemand rauszusuchen und bei mir letztendlich stehen blieb war ich danach verblüfft. Ich klebte ihm auf der Bühne die Augen mit Klebeband zu, verband ihm zusätzlich die Augen…überprüfte gündlich, ob er nichts sehen kann, schaute ihm in die Ohren – nichts. Kurz davor bat er das Publikum einen außergewöhnlichen Gegenstand rauszusuchen. Dann nahm ich ihn an der Hand und lief durch das Publikum und suchte mir bewusst außergewöhnliche Gegenstände raus, die man an so einem Abend nicht erwarten würde. Zuerst nahm ich eine Fertigpackung Gemüsesuppe (warum auch immer die zu so einer Show mitgebracht wird J). Bewusst veränderte ich meinen Händedruck nicht. Innerhalb kürzester Zeit sagte er es sei eine Gemüsesuppe – und sogar eine biologische, nämlich von Alnatura. Danach suchte ich weiter – Einwegservietten in orange mit der Aufschrift „Alle Frauen sind für gutes Essen anfällig“. Auch hier erriet Thorsten Farbe und Schriftzug. Gegenstand Nummer drei verblüffte mich am meisten. Ein Organspendeausweis. Bevor ich selbst einen Blick auf den Namen geworfen habe – hat er ihn gesagt. Erst im Nachhinein, zur Kontrolle las ich den Namen – und musste feststellen – ja, sogar der Name war richtig. Beeindruckt ging ich wieder an meinen Platz.

 Auch der restliche Abend warf Fragen und Rätsel auf. Wie macht er das nur???

Lasst euch doch einfach selbst verzaubern und grübelt selbst über das Unerklärliche Wunder des Thorsten Havener.

 Am 15. Dezember ist er wieder in der Rosenau – also wer sich „bezaubern“ lassen möchte – viel Spaß und lasst Euren Gedanken freien Lauf.

Eure Heidi 

 

HOT IN HERE // DEEP&FORWARD // REMEMBER THE …TIME PRES. THE HOLIDAY WARM UP @ GASTON LUDWIGSBURG


Heut Abend mit meinem Freund DJ NEB, viel Spaß!

2×2 Gästelisten Plätze zu gewinnen!

Kommentarfunktion nutzen „ich will auf die Gästeliste“ oder E-Mail an nullsiebeneinseins@googlemail.com

 

 WIR LADEN EUCH HIERMIT ZUM GROßEN HOLIDAY WARM UP INS GASTON LUDWIGSBURG EIN.

DAS WARM UP ZU EUREN/UNSEREN SOMMERFERIEN –
DIE WIR UNS MEHR ALS NUR VERDIENT HABEN.

… DIE MACHER VON „HOT IN HERE“, „DEEP & FORWARD“ & „REMEMBER THE TIME“ SCHLIEßEN SICH AN DIESEN ABEND ZUSAMMEN UM EUCH ZUM ABSCHLUSS NOCH EINE UNVERGESSLICHE NACHT ZU BESCHEREN

DAMIT JEDER AUF SEINE KOSTEN KOMMT UND DAMIT AUCH MAL ALL UNSERE FREUNDE ZUSAMMEN FEIERN KÖNNEN , HABEN WIR GLEICH 3 FLOORS ZUR AUSWAHL.

♣ REMEMBER THE TIME FLOOR ♣
( OLDSCHOOL / HIP-HOP)

DJ NEB / DJ M.F.A / O DOUBLE S

♣ DEEP & FORWARD FLOOR ♣
( DEEPHOUSE )

BROTHERS GRIMM / MOERS

♣ HOT IN HERE ♣
(HIP-HOP / RNB )

CUT MASTA REEN

WIR FREUEN UNS DARAUF – NOCH EINMAL VOR DER SOMMERPAUSE MIT EUCH LACHEN/TANZEN & FEIERN* ZU DÜRFEN !

♦ EINLASS DIESES MAL SCHON AB 22 UHR ♦

♦ WIE IMMER AB 18 JAHREN ♦

so long 0711

Pasta Baby


ich liebe Essen, Pasta Baby das neue Konzept in Stuttgart. Hier bekommt Stuttgart eine Adresse für gute, schnelle Pasta.

Nachdem ich den Artikel hier gelesen habe, wollte ich mir Pasta Baby mal selber anschauen. Ziemlich modern und der Stadt einen Schritt voraus. Auf den ersten Blick dachte ich: gut Vapaino-mäßig aber nachdem ich  genauer hinschaute, erkannte ich schnell ein anderes Konzept, eine andere Philosophie. Clever, Pasta to go. Überzeugt mit Qualität. Hausgemachten Pasta`s mit verschieden Soßen. Wir testeten alle durch, was ganz schnell ging, denn es gibt ein einfaches Produktsortiment. Als halbe oder ganze Portion. Dazu gibt es 9 verschiedene Saucen, die nach festgelegten Rezepturen täglich frisch gemacht werden. Besonders gut war die Gorgonzola Sauce ergänzt wird die Speisekarte durch frische Salate und natürlich Getränke. Ein Chef vom Fach, der zu uns kam und nach unserer Meinung fragte. Freundliches Personal mit einer Brise Humor. „Pasta Baby – das heißt frischer Geschmack, gesundes Essen und Geschwindigkeit. In einem stylischen Ambiente, zugeschnitten auf eine mobile Gesellschaft und deren Bedürfnis, sich schnell, gut und günstig zu versorgen.“

I like und werde sicher wiederkommen.

so long 0711

Stuttgart und seine Wahrzeichen


hier die  Jubiläumssäule am Schlossplatz –
1846, Architekt: Johann Michael von Knapp, Bildhauer: Th. Wagner
Zum 25jährigen Regierungsjubiläum und 60sten Geburtstag König
Wilhelm I. errichtet. Grundsteinlegung 1842, 30 Meter hoch. 1863
kam die 5 m hohe Concordia von Ludwig Hofer auf die Spitze.

Ob die neue Stuttgarter Stadtbibliothek von Eun Young ein neues Wahrzeichen wird, wird sich herausstellen, hier meine Einblicke und Eindrücke.

besonders gut fand ich, dass man alle regionale, nationale und internationale Zeitungen kostenlos lesen kann.

so long 0711


Songkick geiles App


Ich bin begeistert, „Die App für jeden Musikliebhaber und dann auch noch kostenlos. Übersichtlich, einfach und hat alle nützlichen Funktionen. Eure Musik wird  von der  i-Tunes-Bibliothek  gescannt und anschließend schlägt die App euch alle Künstler, die gerade in deiner Stadt sind, vor.

Laut Mashable werden Konzerte für mehr als 70 Länder angezeigt. Somit steht dem nächsten spontanen Konzertbesuchs nichts mehr im Wege. Das einzige was zu bemängeln ist, ist das ihr viel Geld ausgeben werdet, weil ihr jetzt wisst wann und wo das nächste Konzert eures Lieblingskünstlers ist. Zudem könnt ihr die Location nach eurem Musikgenre einfach und schnell aussuchen.

Unter „DArtists“ zeigt die App alle Künstler, die importiert, gescannt oder manuell eingegeben wurden an.

              

Unter „Locations“ Findet ihr alle Konzerte eures Lieblingskünstlers und Veranstaltungen von Musikern. Hier sind super viele interessante Zusatzinformationen verfügbar. Suchen nach Events zu bestimmten Zeitpunkten ist nur eine davon.

Die App ermöglicht es bestehenden Usern auch ihre Daten von Last.fm zu importieren.

geiles Teil mein nächster Konzertbesuch steht bald an.

so long 0711

Einblick in das Leben eines Dj


Heute bei mir Sergio Teixeira (Dj-Serg)

Herzlich Willkommen, ich freue mich dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen! Vielen DANK, dass du dir die Zeit genommen hast.

Einen besondern Dank an dein Weekend Memories Video.

0711: Dj Serg – du bist schon ganz schön lange Dj – wann hast du angefangen aufzulegen?
DJ Serg: Angefangen habe ich mit 15 Jahren. Zuerst daheim, dann im Jugendhaus, dann auf Privatpartys. 2000 habe ich zum ersten Mal im einem Club aufgelegt (Nad – Esslingen)

0711: Dann ging ja alles ziemlich schnell, denn 2001 warst du schon Resident im Maria und hast bei unserem Stadtradio BigFM Cosmium Beats zwei Mal im Monat eine R&B Night und eine Hip Hop Night aufgelegt.

0711: Wie ging es dann weiter? DJ Serg: Im Jahr 2000 mixte ich mein erstes offizielles Mixtape „Black Strike“, dass in Stuttgarts Hip Hop Stores verkauft wurde. Die CD war ein voller Erfolg. Ich hatte dann mehreren Gigs im Zap, M-1, Pro-Ton und Caribe.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den 12inch Rockers wurde DJ Serg im Jahr 2005 ein fester Bestandteil der Crew und ließ Partys von der Nordsee bis zum Bodensee unvergessen bleiben. Sein Bekanntheitsgrad wuchs mit der Zeit und kein Wochenende wurde mehr ausgelassen.

0711: Du hast deinen Stil ständig erweitert – ausgebaut – weiterentwickelt heute kommt auch viel House in deinen Stücken vor, man merkt, dass du versuchst eine Brücke zwischen Hip-Hop und House zu bauen und machst richtig gute Party-Musik. Ganz neu ist Trash – Pop was kann ich darunter verstehen? DJ Serg: Trash Pop Party ist eine Außergewöhnliche bad taste Party, gerichtet nach verschiedene Mottos. Da ich für alles offen bin, hatte ich mal Lust etwas anderes aufzulegen, v.a. Musik die meine Jugendzeit sehr geprägt hat, z. B. Eurodance, Rave und Pop. Wer auf Ace of Base, Rednex, 2 Unlimited usw. steht, soll am Osternsonntag ins Club One (Esslingen) vorbei schauen.

0711: Du arbeitest an deiner neuen Single, wann wird sie auf den Markt kommen? DJ Serg: Ja, ich arbeite an zwei neue Singles. Die erste Single heißt „check your body“ und wird voraussichtlich Ende Mai erscheinen. Remixes dazu kommen von Bass ill Euro, Filip Riva, Mikel Romero und Kassiano. Die zweite Single „traffic“ wird im Sommer veröffentlicht.

0711: Was sind deine Ziele in der Zukunft? DJ Serg: In Zukunft will ich weiterhin viel produzieren, habe auch einiges in Planung. Ich möchte viel mit anderen Leuten arbeiten, in jeder Musik Richtung.
Ich bin momentan dabei mein eigenes Label zu gründen, deswegen auch die Verzögerungen meiner Singles.

0711: Was sind deine Hobbys bzw. was machst du wenn du nicht auflegst? DJ Serg: Ich beschäftige mich in letzter Zeit viel mit Filmen und Videos schneiden und habe das als meine Leidenschaft entdeckt.

0711: Wo sind deine persönlichen Hot Spots in Stuttgart? Wo trifft man dich, wenn du nicht auflegst?
DJ Serg: Da ich viel unterwegs bin und kaum Zeit habe wegzugehen, ist es schwer mich irgendwo zu treffen 🙂
Im Mash, Perkins Park, TO-12 und in der Rauchbar findet mich immer mal wieder…

Heute gilt Serg als einer der innovativsten und kreativsten DJ’s Süd Deutschlands und ist ein 100%iger Garant für einen unvergleichlichen Clubbesuch. Mit seinem individuellen Style der von R&B, HipHop, Oldschool über House, Mash Up’s bis hin zu Baile Funk, Baltimore geht, hinterlässt er nicht nur verbrannte Erde sondern rockt jede Party, egal ob in Stuttgart, Berlin, Frankfurt, Hamburg oder in Spanien und Portugal…

CLUBS & PARTIES:

u.a. Perkins Park (Stuttgart), Mash (Stuttgart), Abaco (Lübeck), Alte Ziegelei (Gross Weeden), Physical (Spanien), Su Casa (Ulm), Pitu (Memmingen), Cookys (Frankfurt), Penthouse (Stuttgart), Como (Pforzheim), Musikpark A5 (Karlsdorf), Pussycat (Ludwigsburg), Metropol (Friedrichshafen), Club 29 (Schwäbisch Gmünd), Buddah Lounge (Stuttgart), Suxul (Ingolstadt) usw…
Beschreibung
* http://www.soundcloud.com/dj-serg
* http://www.soundcloud.com/djserg
* http://www.youtube.com/user/Djserg80
* http://sergmusic.blogspot.com/
* http://12inchrockers.com/

Vielen Dank für das Interview – wer dich live sehen und hören will, hier sind die Dates für den April.

DJ Serg ist ein sehr entspannter Zeitgenosse, der die Musik einfach liebt und das lebt was er macht – ich bin froh einen kleinen Einblick bekommen zu haben und ihn mit euch teilen zu können!

so long 0711

Menschen und ihre Leidenschaft,


Zu Gast im Bittersüß. Ich bleibe im Westen, denn hier gibt es viel zu entdecken. Heute bin ich im Cafe Bittersüß. Schokolade, Kaffee und Nettigkeiten. Seit 2009 hat sich Katja Koshokar-Becker selbständig gemacht. Nun gehört sie zu den Schätzen im Westen. Sehr aufgeschlossen, sehr interessiert und total erfreut, als ich sie fragte, ob ich ein paar Bilder machen dürfte. Na klar, gerne. Ich merke schon, hier habe ich wieder eine Person mit ihrer Leidenschaft kennengelernt, denn auch hier steckt sehr viel Liebe im Detail – Sie meinte, na klar, da hängt auch sehr viel Herzensblut drin. Ich bin immer wieder überrascht wie einfach es doch ist, auf fremde Menschen zuzugehen und sie nach ihrer Leidenschaft zu fragen – es sprudelt nur so aus ihnen heraus. Katja ist total aufgeschlossen, sie erklärte mir bei welchen Röstereien sie einkauft. No Marketing.Was ich auch total interessant fand ist, welche Kriterien hier beachtet werden. Als Highlight veranstaltet sie Work Shops im kleinen Kreis, in welchem sie eigens zubereitete Pralinen herstellen. Diese sind nicht für den Verkauf gedacht, sondern für den eigenen Verzehr. Von nun an hole ich öfters meinen Kaffe bei Katja – ich mag einfach Menschen die mit Leidenschaft und Liebe das machen was ihnen Spaß macht und nicht wegen des Gelds in einem Büro sitzen und Ablage A- zu B machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vielen Dank für den netten Einblick.

so long 0711